googlece8939ea477b98cd.html
top of page
  • brittaklueber

10 ultimative Vorwände gegen Apothekentrainings

Aktualisiert: 6. Aug. 2023

Heute möchte ich Euch teilhaben lassen, was mir als Trainerin in der Apothekenwelt so alles an ultimativen Vorwänden begegnet:


Fortbildung Apotheke Apothekenschulung Beratung Apotheke Apotheken-Schulung Kundenbindung steigern Kommunikationstraining Apothekenteam Kundenzufriedenheit steigern Umsatz steigern Kommunikationsfähigkeiten optimieren Kundenberatung Apotheke Digitalisierung Apotheke Workshop Apotheke Podcast Teamtraining Apotheke Coaching Führungskräfte Apotheke Unterstützung für Apothekeninhaber Führungskräftetraining Mitarbeitermotivation steigern Beratungskompetenzen Workshop Unternehmensberatung Apotheke Kommunikationsfähigkeit verbessern Kommunikationsfähigkeit Kompetenz Kommunikationsfähigkeit trainieren Apotheken-Fortbildungen HV-Training Apothekencoach pharmazeutisches Coaching

#1 Wir haben in letzter Zeit schon so viele Fortbildungen gemacht!

Ja, das Angebot ist groß. CAVE: Hierbei bitte echte Fortbildungen nicht verwechseln mit 15-minütigen (inhouse-) Produktschulungen.


#2 Solche Seminare sind mir viel zu teuer!

Was genau bedeutet teuer und woran wird der Preis gemessen? Wie hoch darf denn die Investition in den Erfolgsfaktor Mitarbeiter sein? Stichwort „Fachkräftemangel“ und „Mitarbeiterfluktuation“… und dass sich die Seminare in mehrfacher Hinsicht auszahlen, muss ich wohl hier keinem vorrechnen…


#3 Dazu haben wir keine Zeit!

Zeit ist bekanntlich relativ. Um neues Wissen selbst aktiv zu erlernen und Fortbildung zu erleben, braucht es Zeit. Daher gebe ich meinen Trainingsteilnehmern auch mindestens einen halben Tag Zeit, besser noch einen ganzen Tag oder ein Wochenende und gerne immer wieder. Weil sie es mir wert sind! Oder wie Lucius Seneca bereits feststellte:


Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.

#4 Das interessiert doch alles sowieso Niemanden!

Was genau ist jetzt mit alles gemeint und wer ist Niemand? Interesse woran? Wurden die Mitarbeiter nach ihrer persönlichen Meinung und ihren eigenen Interessen gefragt? Gerade deshalb ist es für mich die Voraussetzung für ein Training, sich bereits im Vorfeld gemeinsam mit dem genauen Trainingsziel auseinanderzusetzen. Ist der genaue Nutzen erst allen bewusst, ist das Interesse der Teilnehmer jedes Mal groß und der Erfolg garantiert!


#5 Wir haben nicht die Räumlichkeiten dafür!

Ha, da werde ich doch gleich mal richtig kreativ! Natürlich gibt es professionelle Trainingsräume, aber meine Erfahrungen zeigen, es geht auch ganz (wo-) anders: DANKE Henrik Scholten aus der Apotheke am Rathaus (toller Partykeller), Jens Hartmann aus der Alex-Apotheke (großzügiger Eventraum im Globus), Marc Kriesten aus der Glückauf Apotheke (herrliche Dachterrasse von Eckehard) und Zahnarzt Marcus Schmitz (gemütliches Wartezimmer)


#6 Einmal eine Schulung, das bringt doch gar nichts!

Absolut richtig! Zum einen sind Wiederholungen essenziell für den Lernprozess, damit die neu gewonnenen Informationen im Langzeitgedächtnis erhalten bleiben, zum anderen müssen diese in bestimmten zeitlichen Abständen geschehen, um der natürlichen Vergessensrate entgegenzuwirken.


#7 Das haben wir alles schon einmal gemacht!

Bravo, dann frischen wir das Gelernte aus der Vergangenheit doch wieder auf und finden gemeinsam heraus, wo es vielleicht noch Lücken gibt, die einer weiteren Unterstützung bedürfen. Tatsächlich ist es oft auch entscheidend, aus welcher Perspektive Trainings gegeben werden. Die Apothekenmitarbeiter in meinen Trainings profitieren hier besonders davon, dass ich neben der Trainertätigkeit selbst noch als Apothekerin in einer Vor-Ort-Apotheke arbeite. Aus der Praxis - für die Praxis - in die Praxis.


#8 Wir kriegen das Team doch nie unter einen Hut!

Und wie das geht! Mein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Christian Engler aus der St. Johannes Apotheke. Damit möglichst alle Mitarbeiter an meinen Trainings teilnehmen können, wurde die Apotheke mittwochs schon mehrfach geschlossen. Das nenne ich Wertschätzung auf der ganzen Linie!


#9 Kommunikationstrainings brauchen wir nicht, wir sind schließlich Pharmazeuten!

Richtig, WIR sind die Fachleute, wenn es um die pharmazeutische Betreuung unserer Kunden in der Apotheke geht. Und dieses Fachwissen ist absolut notwendig! Genau aus diesem Grund sind Kommunikationstrainings auch so wertvoll, denn eine professionelle Beratung strukturiert und klar auf den Punkt gebracht sorgt für eine bessere Compliance bei den Patienten. Wir schön, das ich in meinen Kommunikationstrainings ganz nebenbei auch mein breites pharmazeutisches Fachwissen und die zahlreichen Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren in der Apotheke vor Ort weitergeben darf.


#10 Keine Lust!

Wahrscheinlich sehr ehrlich, aber bei diesem Punkt bin auch ich raus.


Na, hast Du als Apothekeninhaber oder -Mitarbeiter vielleicht selbst solche Vorwände gegen Apothekentrainings?


Jetzt mehr über mein Trainingsangebot für Apotheken erfahren:



107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page