googlece8939ea477b98cd.html
top of page
  • brittaklueber

Die 10 größten Mitarbeiterfehler in der Apotheke

Ein kurzer Ratgeber aus der Sicht eines Apothekencoachs



1.      Unzureichende Produktkenntnisse:

Ein häufiger Fehler ist, nicht genug über die Produkte und Medikamente zu wissen, die in der Apotheke angeboten werden. Nimm dir die Zeit, dich intensiv damit auseinanderzusetzen. Je mehr du weißt, desto sicherer wirst du dich bei der Beratung fühlen.

 

2.      Nicht nachfragen:

Es ist völlig in Ordnung, nicht alles zu wissen. Trau dich, Fragen zu stellen, um die Bedürfnisse der Kunden besser zu verstehen und ihnen die bestmögliche Beratung zu bieten.

 

3.      Mangel an Empathie und Geduld:

Kunden schätzen es, wenn du auf ihre Sorgen und Fragen einfühlsam reagierst. Hör ihnen aufmerksam zu und nimm dir die Zeit, ihre Anliegen ernst zu nehmen. Empathie und Geduld sind dabei unerlässlich.

 

4.      Unprofessionelles Erscheinungsbild:

Deine äußere Erscheinung und Körpersprache spielen eine wichtige Rolle. Kleide dich angemessen und achte auf eine aufrechte Haltung. Blickkontakt und ein freundliches Auftreten fördern das Vertrauen der Kunden.

 

5.      Kritikresistenz:

Konstruktives Feedback von Kollegen und Vorgesetzten kann dir helfen, dich weiterzuentwickeln. Nimm Kritik offen an und nutze sie als Chance zur Verbesserung.

 

6.      Mangel an Praxis:

Selbstbewusstsein kommt mit der Zeit und der Praxis. Je öfter du Kunden berätst, desto sicherer wirst du dich fühlen. Nutze jede Gelegenheit, um deine Beratungskompetenz zu stärken.

 

7.      Negative Selbstgespräche:

Positive Affirmationen können dein Selbstbewusstsein stärken. Vermeide negative Gedanken und erinnere dich regelmäßig daran, dass du kompetent und hilfreich bist.

 

8.      Fehlende Präsenz:

Zeige den Kunden, dass du für ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung stehst. Dazu gehört natürlich auch, dass immer jemand im HV ist. Sei proaktiv und signalisiere deine Bereitschaft zu helfen. Das schafft Vertrauen und unterstreicht deine Kompetenz.

 

9.      Ignorieren von Weiterbildung:

Ständige Weiterbildung ist notwendig, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Nutze Schulungen und Fortbildungen, um dein Wissen zu erweitern und deine Beratungsfähigkeiten zu verbessern. (Vielleicht ein jukendu-Training?)

 

10.  Überarbeitung:

Achte darauf, regelmäßig Pausen einzulegen und dich nicht zu überlasten. Nur wenn du ausgeruht und konzentriert bist, kannst du den Kunden die bestmögliche Beratung bieten.

 

Fazit:

Fehler sind menschlich und bieten die Möglichkeit zur Weiterentwicklung. Mit einem fokussierten und professionellen Ansatz kannst du dein Selbstbewusstsein stärken und zu einem wertvollen Berater in der Apotheke werden. Nutze jede Gelegenheit zur Verbesserung und bleibe stets offen für neue Lernchancen. #jukendu 👍




89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page