top of page
  • brittaklueber

Als Frau mit 50 nochmal die Arbeitsstelle wechseln?

Aktualisiert: 15. Jan.

10 fragwürdige Fragen, die ich nicht alle so erwartet hätte...

Mein Name ist Britta Klüber und bin 50 Jahre alt. Seit mehr als 25 Jahren bin ich nun schon Apothekerin und habe bereits in vielen verschiedenen Apotheken gearbeitet.

Als ich jünger war, war es völlig normal, dass ich Vertretungen übernommen oder durch Umzüge aus persönlichen Gründen häufiger die Stelle gewechselt habe. Seit etwa 18 Jahren bin ich mit meiner Familie sesshaft geworden und selbst in dieser Zeit habe ich anfänglich nochmal meine Arbeitsstelle gewechselt. Als ich mich mit Mitte 40 dann endlich parallel zu meinem Angestelltenverhältnis als Trainerin selbstständig machte, haben die meisten Menschen in meiner näheren Umgebung mir Kommentare entgegengebracht, wie: „Das finde ich toll, dass du das jetzt endlich machst, wow!“.

Jetzt, mit 50, wechsle ich endlich mal wieder meinen Arbeitsplatz in der Apotheke vor Ort. Nach 15 Jahren. Und plötzlich werde ich tatsächlich gefragt:


  1. „Wieso willst du plötzlich nach so langer Zeit kündigen?“ Ja, echt lange Zeit. Was müsste wohl passieren, damit ich weitere 15 Jahre bleibe?

  2. „Du bist doch schon 50 Jahre alt, warum tust du dir den Stress mit einem Wechsel nochmal an?“ Hallo? Meine Rentenzeit ist rein rechnerisch noch weit entfernt und einen Wechsel finde ich eher sportlich!

  3. „Du willst Deinen sicheren Job aufgeben?“ Ja, denn gerade in der heutigen Zeit gibt es noch viele andere davon!

  4. „Echt jetzt? Da musst Du Dich ja noch mal voll umgewöhnen...“ Genau, denn mein Gehirn funktioniert noch und will gefordert werden!

  5. „Wirst Du uns nicht vermissen?“ Ja, na klar, aber hey, ich wechsle nur meinen Arbeitsplatz, ansonsten bin ich immer noch da!

  6. „Bist Du etwa in den Wechseljahren?“ …ohne Worte…

  7. „Du wirst schwer zu ersetzen sein, ist Dir das bewusst?“ Okay, aber schwer heißt bekanntlich nicht unmöglich…

  8. „Was ist mit den Kunden, die Dir so ans Herz gewachsen sind?“ Keine Sorge, mein Herz ist groß und bietet noch Platz für viele neue Kunden

  9. „Das ist ein echter Verlust, weißt Du das eigentlich?“ Ja, ich weiß das. Spüre ich an dieser Stelle doch leicht einen Hauch von verspäteter Erkenntnis und Wertschätzung… Dennoch Danke! (Hinweis: Hierzu solltest Du unbedingt meinen Blogartikel zum Thema Wertschätzung und Fluktuation lesen!)

"50 ist das neue 30" -Lotte Kühn

Na also, das klingt doch schon ganz anders. Da habe ich ja noch jede Menge Zeit!

Ich bin eine Frau, 50 Jahre jung, die eine neue spannende Herausforderung als angestellte Apothekerin sucht (und auch schon gefunden hat😉). Mit Mut hat es für mich wenig zu tun, sondern eher mit Logik, Vernunft und meinen eigenen Zukunftsvisionen. Ich möchte persönlich weiter wachsen und noch viele Erfahrungen sammeln. Gute wie schlechte, denn eines ist sicher: auch diese werden mich prägen und zu einem besonderen Menschen machen, der hoffentlich auch noch viel zurückgeben kann.


Ist doch also nichts dabei, als Frau mit 50 Jahren nochmal den Arbeitgeber zu wechseln, oder?


Kleine Anmerkung: Als Trainerin bleibe ich der Apothekenwelt natürlich wie immer parallel zu dieser Tätigkeit nach wie vor erhalten, denn dort spüre ich herrlich viel Abwechslung durch die unterschiedlichsten Kunden, meinen Podcast oder meinen Blog. Das soll so bleiben!

118 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Britta Klüber

bottom of page