googlece8939ea477b98cd.html
top of page
  • brittaklueber

Letzte Worte, bleibende Eindrücke: Die Kunst des Verabschiedens in der Apotheke


Bei der Verabschiedung in der Apotheke kommt es vor allem darauf an, den Kunden ein positives Gefühl zu vermitteln und eine professionelle, vertrauensvolle Beziehung zu pflegen. Einige Schlüsselelemente sind dabei besonders wichtig:


Persönliche Ansprache: Die Nutzung des Namens des Kunden, falls bekannt, oder eine freundliche, persönliche Ansprache kann die Kundenzufriedenheit erhöhen und den Eindruck von Wertschätzung verstärken. (Mein Tipp, wie Du den Namen des Kunden herausfindest: Schau doch einfach auf dem Rezept, der Versichertenkarte oder frage einfach😉)

 

Dankbarkeit ausdrücken: Ein einfaches „Danke“ für den Besuch oder den Einkauf zeigt Wertschätzung für die Wahl Eurer Apotheke und fördert die Kundenbindung. (DANKE  = Dankbarkeit, Achtsamkeit, Nächstenliebe, Komplimente und Empathie 🤗)

 

Positive Gesundheitswünsche: Ein Wunsch nach guter Gesundheit oder schneller Genesung drückt echtes Interesse und Fürsorge für das Wohlbefinden des Kunden aus. (Positivität fördert die Genesung 👍)

 

Offenheit für weitere Hilfe signalisieren: Dem Kunden zu versichern, dass die Apotheke bei weiteren Fragen oder Anliegen zur Verfügung steht, stärkt das Vertrauen in den Service und die Fachkompetenz. (Immer für Dich da  - 24/7 😊)

 

Klarheit und Freundlichkeit: Die Verabschiedung sollte klar, freundlich und positiv sein, um den letzten Eindruck so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Professionelles Auftreten: Auch die nonverbale Kommunikation spielt eine Rolle. Ein Lächeln, Augenkontakt und eine offene Körperhaltung können den positiven Eindruck verstärken.

 

Individualität: Wenn möglich, sollte die Verabschiedung auf den einzelnen Kunden zugeschnitten sein. Eine persönliche Note zeigt, dass der Kunde nicht nur als Teil einer anonymen Masse gesehen wird. (Mein Tipp: gut zuhören, um dann aus dem Gehörten etwas Persönliches zu formulieren, z. B. „Gute Reise“, „Viele Grüße auch an Ihre Frau“, „Viel Spaß dann beim xyz“,…)

 

Abwechslung: Gerade wenn die Apotheke voll ist und weitere Kunden warten (und mithören 🫣), verstärken persönliche und unterschiedliche Formulierungen die Wertschätzung des einzelnen Kunden, der gerade verabschiedet wird.


FAZIT:

Das wichtigste Ziel der Verabschiedung in der Apotheke ist es, den Kunden mit einem guten Gefühl zu entlassen und eine positive Erinnerung an den Besuch zu schaffen. Dies trägt nicht nur zur Kundenzufriedenheit bei, sondern kann auch eine langfristige Kundenbindung und positive Mundpropaganda fördern.


Schreibe doch gerne eine Kommentar, wie Deine Lieblingsworte zum Abschied klingen!



86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page